GAME-FOKUS.ch

Gaming … auch für Eltern

Geschrieben von Ronny Vom Januar - 16 - 2013 1 Kommentar

Ein wunderbares Inselparadies mit Palmen, Sandstrand und glasklarem Meerwasser wäre eigentlich eine prima Voraussetzung für einen friedlichen Urlaub mit Fun, Sun and nothing to do….wären da nicht die menschenfressenden Haie, die wilden und äusserst angriffigen Raubtiere an Land und vor allem die fiesen Piraten und verbrecherischen Söldner die sich einen Dreck um Menschenleben scheren…diese Insel wäre so schön, wäre sie nicht so gefährlich. Ob der Urlaub im Südseeparadies trotzdem unterhaltsam ist und ob Du Dich da hinwagen sollst, Du erfährst es in diesem Testbericht…

FarCry 3 Game-Fokus.CH Titel

Historisches

  • Die erste Version von Far Cry erschien am 25. März 2004 auf PC, Wii und Xbox 360. Entwickelt wurde das Spiel von der deutschen Firma Crytek, allerdings nur für PC, die Wii und Xbox Versionen entwickelte Ubisoft Montreal. Far Cry bietete ziemlich viel Augenschmaus, vor allem was Wasser und Fernsicht angeht. Ingesamt wurde diese Version von Far Cry wurde etwa 2,6 Millionen Mal verkauft.
  • Die zweite Version von Far Cry wurde am 24. Oktober 2008 für PC, Playstation 3 und Xbox 360 veröffentlicht. Diese Version wurde aber ohne Crytek sondern alleine von Ubisoft Montreal entwickelt. Zudem verzichtete Ubisoft auf den Einsatz der  CryEngine aus dem ersten Teil und verwendete stattdessen die Dunia Engine die auch von Ubisoft entwickelt wurde. Auch hier wurde wieder die Grafik positiv hervorgehoben, plus die verschiedenen dynamischen Elemente wie realistische Feuerausbreitung.
  • Ebenfalls in 2008 wurde ein Film mit dem Titel Far Cry veröffentlicht der auf dem Videospiel basiert. Allerdings waren die Kritiken nicht so toll, obwohl Til Schweiger in der Hauptrolle eine gute Figur machte. Schuld an den miesen Kritiken waren vor allem die dünne Story und die platten Sprüche der Hauptfiguren.
  • Far Cry 3 wurde am 29. November 2012 für Windows-PCs, Xbox 360 und PlayStation 3 veröffentlicht und auch dieses mal war Ubisoft Montreal federführend in der Entwicklung. Wie Far Cry 2 basiert auch der dritte Teil wieder auf dem Dunia Engine.

Die Story in der Übersicht
Far Cry 3 erzählt abgekoppelt von den vorherigen Teilen der Serie eine ganz neue Geschichte. Der Protagonist Jason Brody und seine Freunde werden im Urlaub auf dem Inselparadies von Piraten gefangen genommen. Jason gelingt es zwar mit seinem Bruder Grant zu fliehen, jedoch stirbt Grant während dieser Flucht. Jason wird darauf von Eingeborenen, den Rakyat, in deren Clan aufgenommen. Mit Hilfe der neuen Freunde, vielen Waffen und speziellen Eigenschaften die sich in Form von Tattoos auf seinem Arm manifestieren wird Jason während des Spielverlaufes von einem harmlosen Stadtboy zu einem mordenden Drecksack. Das Ziel ist einfach und klar, seine Freunde aus den Händen der Piraten zu befreien und nebenbei der König der Insel zu werden….naja, wer weiss, vielleicht geht auch nur eines der beiden Ziele und man hat die Auswahl welches der Ziele man mehr haben will 😉

2378553-far_cry_3_story_trailer_2

Was mir persönlich an der Story speziell gefallen hat, ist die Auseinandersetzung mit der Gewalt. Es geht in Far Cry 3 im Gegensatz zu Titeln ala Battlefield nicht darum möglichst viele Feinde niederzumachen weil man, oder besser, der Protagonist Spass daran hat. Vielmehr wird Jason dazu gezwungen. Seine Freunde werden von psychopathischen Verbrechern festgehalten und Jason MUSS einfach tun was er im Spiel tut. Das er eine Abscheu dafür empfindet was er da macht wird einem öfters in Form diverser Ausprüche im Spiel nahe gelegt. Erlegt Jason z.Bsp. ein Tier und muss es dann häuten weil er seine Ausrüstung für die Befreiung seiner Freunde verbessern muss, hört man ihn mehr als einmal sagen ; „wiederlich„. Jason will das Alles gar nicht tun, aber er hat keine Wahl. Ich habe mir bei diesem Spiel mehr als einmal gedacht; „zum Glück bin ich nicht wirklich Jason . . . und zum Glück ist das nur ein Spiel das ich abschalten kann . . . „aber die wirklich interessanten Frage die man sich hier stellen kann sind:

  • Wie würde ich reagieren wenn das kein Spiel sondern Realität wäre ?
  • Würde ich gleich handen ?
  • Würde ich gleich weit gehen und würde ich auch zur killenden Mistsau werden, oder würde ich mich vom Acker machen und meine besten Freunde ihrem Schicksal überlassen, dass sie ohne mich sicher nicht überleben würden ?

Far_Cry_5

Insofern fordert dieses Spiel beim einem oder anderen Zocker sicher eine Auseinandersetzung mit Gewaltverherrlichung und da wären wir schon bei der Klassifizierung die ich unter „Gameplay“ weiter unten kritisiere. „Ego-Shooter“ ist für Far Cry 3 einfach zu „flach“, mehr dazu aber weiter unten in diesem Artikel.

Fahrzeuge
Die Versorgung mit Fahrzeugen ist wirklich nicht von schlechten Eltern. Nehmen wir zuerst einmal die Fahrzeuge mit Rädern. Alles was sich (noch) auf Rädern bewegt und herumsteht, kann von Jason benutzt werden um die Insel zu erkunden und/oder Missionen zu erledigen. Da haben wir verschiedene Jeeps, einen alten VW Golf, Lastwagen, irgendein exotisches, wahrscheinlich aus dem Ostblock stammendes Auto und Quads. Alle Fahrzeuge sind sehr liebevoll gestaltet und sehen einfach toll aus. Kleine Spielereien wie die dynamische Anzeige auf dem Tacho verleihen dem ganzen Fahrerlebnis eine recht realistische Komponente. Ebenso realistisch fährt es sich auch mit diesen Fahrzeugen. Steine oder andere Hindernisse verursachen einen tüchtigen „Rumps“ im Wageninneren und man kann in GTA-Manier sogar andere Lebewesen wie Feinde, Freunde oder Tiere totfahren. Allerdings bin ich mit der Steuerung nicht so ganz zufrieden. Ubisoft setzt bei der Steuerung der Fahrzeuge wie die meisten anderen Hersteller auch auf die WASD-Tasten und erlaubt es mit der Maus den Kopf zu bewegen. Das ist man sich so auch von anderen Spielen gewohnt, aber ehrlich gesagt, ich bin glücklicher mit der Steuerung der Fahrzeuge wie es zum Beispiel in Borderland realisiert wird. Da steuert man mit der Maus die Karren und die WA – Tasten werden nur zum Beschleunigen und Abbremsen benutzt. Für mich ist diese Art der Steuerung intuitiver und flüssiger. Aber zuviel will ich diesen Zustand hier nicht kritisieren, weil es die meisten anderen Hersteller mit der Steuerung der Fahrzeuge genau so machen wie Ubisoft in Far Cry 3 (ist also so was wie Best Practice oder State of the Art).

Far_Cry_7

Neben der Möglichkeit über’s Land zu rasen, darf man aber auch allerlei schwimmende Fahrzeugen benutzen. Vom motorisierten Gummiboot über das kleine Kriegsschiff bis zum Jet Ski gilt auch für alle Wasserfahrzeuge, alles was herumsteht und noch intakt ist kann man zur Fortbewegung benutzen. Die Steuerung ist die Gleiche wie bei den Landfahrzeugen, was aber durchaus Sinn macht, da man sich so nicht an eine neue Steuerung gewöhnen muss.

Far_Cry_6

Zu guter Letzte, kann man in Far Cry 3 dann auch noch durch die Lüfte fliegen und zwar mit Delta Seglern und dem Wing-Suit Anzug der nach einer bestimmten Mission immer verfügbar ist. Auch hier weicht die Steuerung nicht von der der Landfahrzeuge ab, ausser das man mit W höher fliegt (was aber nicht wirklich klappt da ein Delta Segler keinen eigenen Antrieb hat und deswegen nur runterfliegen kann wenn kein virtueller Wind vorhanden ist) . Dafür klappt der Sturzflug mit der Taste „S“ aber dafür um so besser…und zwar so gut das man sich locker den virtuellen Hals bricht wenn man die Taste zu exzessiv einsetzt.

Alles in allem kann man in Far Cry 3 also Land-Wasser und Luftfahrzeuge nutzen. Was mir bei den Fahrzeugen neben der liebevollen Gestaltung besonders gut gefallen hat, ist das dass Zeugs einfach irgendwo rumsteht und man sich krallt was man braucht. Neben den Fahrzeugen die herumstehen kann man auch noch Autos anhalten und mitfahren, oder den Fahrer freundlich aber bestimmt dazu bringen einem das Fahrzeugen zu überlassen.

Zusätzlich zu dem Fahrzeugen, kann man auch noch Schnellreise-Punkte freischalten. Dafür muss man nur alle niedermetzeln die sich in diesen sogenannten Aussenposten befinden, damit die einheimischen Rakyat diese Aussenposten übernehmen können. Sobald die Rakyat dann die offiziellen Eigner der Posten sind, steht die Basis als Schnell-Reise-Punkt permanent zur Verfügung. Aja und für alle die sich fragen wie man das Schnellreisesystem benutzt, einfach Karte aufrufen und einen Doppelklick auf den entsprechenden Eintrag vollführen und schon wird man gefragt ob man da hinreisen will…….ich hab ne Weile gebraucht bis ich das herausgefunden habe 😉

Waffen
Natürlich muss ein „Ego-Shooter“ auch über ein passendes Arsenal an Waffen verfügen. Far Cry 3 bietet eine recht gute Auswahl.

  • sechs verschiedene Faustwaffen
  • fünf verschiedene MPs
  • drei verschiedene Schrottflinten
  • sechs verschiedene Sturmgewehre
  • drei verschiedene Scharfschützengewehre
  • drei verschiedene LMGs
  • dreiverschiedene Granatwerfer
  • fünf verschiedene einzigartige Waffen sowie
  • eine Leuchtpistole
  • vier Recurvebogen
  • einen Flammenwerfer und
  • vier MesserFarCry3 Waffen
Einige Waffen kann man mit speziellen Features wie Fernrohr, besserem Magazin oder Schalldämpfern ausrüsten.
Tragen kann man je nach Spielstand eine bis vier Waffen gleichzeitig die via den Tasten 1-4 ausgewählt werden. Neben den Schusswaffen kommen auch noch Minen, C4 via Funksteuerung und Molotowcotails zum Einsatz. Ausserdem kann man noch spezielle Brand- oder Explosivpfeile für den Recurvebogen herstellen. Die Bedienung der Waffen ist immer gleich. Mit der Maus zielen und mit der linken Maustaste schiessen. Aufgeladen wird wie in fast allen Ego-Shooter mit der Taste „R“.
Far_Cry_8
Sonstiges
Das dass Leben kein Ponyhof ist bemerkt man in der Rolle des Jason relativ schnell. Geschenkt kriegt man nur ab und zu ne Waffe wenn man dafür einen Funkturm freischaltet. Ist also nicht wirklich ein Geschenk weil man dafür  hart arbeiten muss und die Waffen sind dann eh nicht die, die man haben wollte (naja meistens nicht). Den Rest muss man sich von umgebrachten Opfern zusammen-klauen oder beim Waffenschieber gegen Bares einkaufen. Die eigene Ausrüstung muss man sich selber zusammen-schneidern indem man wilde Tiere jagt und dieselben häutet. Mit der Haut der gemeuchelten Tieren kann man sich dann seine eigene Ausrüstung aufwerten. So muss man z.Bsp. diverse Tiere um die Ecke bringen damit man vier verschiedene Waffen mit sich herumschleppen kann. Ge-craftet wird aber nicht wirklich. Kaum hat man die Häute ergattert, kann man im Menu das gewünschte Item auswählen und Zack, schon hat man es. Mehr ist meiner Meinung nach aber auch nicht nötig. Die Jagd ist hier das primäre Element, nicht das zusammen-nähen der Ausrüstung. Schliesslich befinden wir uns hier in einem Shooter-Game und nicht auf einer Kaffefahrt mit Tante Frida.
Far_Cry_13
Gameplay
Far Cry 3 ist ein  sogenannter Open-World-Ego-Shooter, obwohl ich gestehen muss, mir gefällt diese Schubladisierung nicht besonders gut.

1.) Sollten wir in Zukunft noch mehr aufwändige Titel wie diesen zu sehen bekommen, wird es sicher auch „Open-World“ sein. In ein paar Jahren wird dies der Standart sein, insofern könnten wir eigentlich jetzt schon auf das Attribut „Open-World“ verzichten. Man muss dazu aber auch sagen das dass Attribut „Open-World“ bei Far Cry wirklich verdient ist. Ladezeiten gibt es fast keine und man kann sich auf beiden Inseln wirklich nach eigenem Gusto herumbewegen. Titel wie Dishonored die von sich auch behaupten das sie „Open-World“ sind belästigen den Zocker im Vergleich dazu bei jedem Wechsel in ein neues Gebiet mit (kurzen) Ladezeiten. Insofern sieht man jetzt schon das der Begriff „Open World“ recht arg im Mittleidenschaft gezogen wird und in der Packung nicht immer zu finden ist was auf dem Cover geschrieben steht.

Far_Cry_14

2.) Wird diese Klassifizierung dem Spiel nicht gerecht weil es suggeriert das es eine offene Welt ist in der es nur um’s abknallen geht. Klar geht es im Far Cry zu einem grossen Teil darum Feinde zu erschiessen, abzustechen, nieder-zu-fackeln, in die Luft sprengen oder sonst wie um die Ecke zu bringen, ABER man muss auch taktisch vorgehen, weil man sonst keine Chance hat im Spiel weiterzukommen. Einfach mal rein in’s Lager, alles abknallen und wieder raus, dass klappt hier nicht. Man muss zuerst beobachten, Wege finden, die richtigen Personen zuerst ausschalten und dann kommt man an’s Ziel. Vielleicht wäre taktischer-Überlebens-Shooter-auf-zwei-frei-zugänglichen-Inseln eine bessere Kategorisierung, aber das ist wahrscheinlich zu lang und zu kompliziert.

Wie dem auch sei, ich wollte hier eigentlich das Gameplay beschreiben und keinen Monolog über die Klassifizierung aktueller Video-Games hinklatschen 😉

Far Cry 3: Offizieller Launch-Trailer [DE]

Dieses Video ansehen auf YouTube oder auf Easy Youtube.

Jason ist klar der Held der Geschichte. Allerdings wurde Jason nicht als Held geboren, sondern wird während dem Spiel zu einem gemacht. Am Anfang noch ein wenig unbeholfen wenn es um’s killen und den richtigen Umgang mit Waffen geht, entwickelt sich Jason während des Spiels mehr und mehr zu einem mordlüsternen Schweinehund, fast ohne Moral und Gewissen. Einzig die Freunde die er befreien muss halten ihm den Kontakt zur wirklichen Welt, fernab von Krieg und Mord aufrecht…Allerdings wie oben schon ein wenig angetönt, entscheidet alleine der Spieler über den Ausgang, wie auch den Verlauf der Geschichte. Es existieren zwar Missionen die nach und nach freigeschaltet werden, aber wie man was erledigt, entscheidet einzig der Spieler hinter dem Monitor.

Far_Cry_9

Feinde gibt es den beiden ca. 500 Quadratkilometer umfassenden Inseln auf alle Fälle genügend. Haie und Krokodile im Wasser, Bären, Leoparden, Warane, wilde Hunde, Dingos und angriffslustige Wildschweine wie auch relativ grosse flugunfähige Vögel an Land plus die menschlichen Feinde in Form von Piraten und verbrecherischen Söldner machen einem das Überleben mehr als schwer. Demzufolge würde wahrscheinlich jeder Mensch, der ein wenig an seinem Leben hängt, ähnlich wie Jason reagieren und einfach mal niedermachen was das eigene Leben bedroht. Die Insel(n) auf denenwir in Far Cry 3 gelandet sind sind hübsch, ausserordentlich hübsch, aber auch verdammt gefährlich..und genau diese Mischung macht den Reiz von Far Cry 3 aus. In einem Augenblich geniesst man die wundervoll gestaltete Umgebung, staunt über das ganze animierte Zeugs das da kreucht und fleucht und im nächsten Augenblich wird man von einer angriffslustigen Wildsau niedergemäht.

Far_Cry_3

Die Tiere kann man noch relativ einfach um die Ecke bringen, wenn man über die nötige Feuerkraft verfügt. Allerdings haben ein paar der Tiere die Eigenheit, genau dann anzugreifen wenn man sich gerade auf etwas anderes konzentriert. So wurde ich diverse male von Hunden, Leoparden, Waranen und sogar von Wildschweinen niedergemacht als ich mich gerade darauf konzentrierte in ein von Piraten besetztes Lager hineinzukommen. Je nach dem um was für ein Vieh es sich handelt, sind die Tiere auch aber ziemlich resistent gegen herkömmliche Schusswaffen. Einen Bären mit einer normalen Handfeuerwaffe wie einem Revolver nieder-zu-strecken wird schwer funktionieren wogegen ein gezielter Schuss mit einem Granatwerfer dem Viech sofort sein virtuelles Licht auslöscht.

Multiplayer
FC3 bietet neben dem spannenden Single Player Modus auch noch ein paar Multiplayer Optionen. Die Multiplayer Varianten haben nicht viel mit dem eigentlichen Spielverlauf zu tun, ausser das wieder Piraten und Söldner auftauchen die man niederstrecken muss. Alle Personen die im Multiplayer auftauchen sind neu. Im Coop Modus wird zum Anfang noch ein nettess Filmchen abgespielt was einem wahrscheinlich die neuen Helden ein wenig näher bringen soll. Ich persönlich habe nur Coop live ausprobiert weil sich Death Match ganz fürchterlich aufgehängt hat und ich das Game aufs übelste abwürgen musste. Alles in allem sieht es momentan so aus, als existieren im Multiplayer Modus noch ein paar  fiese Fehler die Ubisoft beheben sollte damit der Multiplayer Modus richtig Spass macht.

  • Coop
    Bei dieser Variante spielt man mit drei anderen Spielern. Das können Freunde sein, oder auch zufällig ausgewählte Spieler die dem Spiel zugewiesen werden.
    Ich finde diese Variante gar nicht schlecht gelungen. Zwar konnten wir eine Mission nicht beenden weil eine Bombe wegen eines Bugs nicht aufgehoben werden konnte, aber alles in allem macht Coop Spass (eigenartigerweise mussten wir uns in diesem Spiel selber töten, damit die Runde neu startete, war gar nicht so einfach, dafür aber ziemlich skurill 😉
  • Team Death Match
    Hier spielen zwei Teams gegeneinander. Das Ziel ist es mehr Gegner umzubringen als im eigenen Team sterben. Zusätzliche Punkte gibt es wenn man einen Freund wiederbelebt.

Hier noch ein (englisches) Video das den Multiplayer Modus in FC3 ein wenig näher beleuchtet.

Far Cry 3 Multiplayer – Video Preview

Dieses Video ansehen auf YouTube oder auf Easy Youtube.

Grafik und Sound
Zu der Grafik kann ich nur sagen, das ist ja wohl was vom Besten was ich in einem Videogame je gesehen habe ! Die Inseln sind wundervoll gestaltet, die Pflanzen wirklichen ziemlich echt, die Lebewesen bewegen sich recht natürlich, das Wasser sieht fantastisch aus und der Himmel ist so gut gemacht, das man einen Screenshot davon leicht mit dem echten Himmel verwechseln kann. Die fantastische Grafik resultiert sicher nicht nur aus dem Dunia Engine, sondern vor allem in der liebevollen Gestaltung der Designer. Im Vergleich zu einer fiktiven Gestaltung der Umgebung ist es viel schwieriger und aufwändiger eine Echte, also real existierende Umgebung in einem Videogame zu realisieren, weil wir dazu leicht die richtige Welt als Vergleich heranziehen können. In Anbetracht dieser  Tatsache hab ich den allergrössten Respekt vor den Ubisoft Designer. Hier wurde mehr als ganze Arbeit geleistet und meiner Meinung nach lohnt sicher der Kauf von Far Cry 3 nur schon wegen der überaus überzeugenden Grafik die dieses Spiel bietet.

Far_Cry_10
Zum Sound muss ich sagen, ich hab die „Musik“ im Spiel abgeschaltet, nicht weil sie mir nicht gefällt, sondern weil ich so besser hören kann woher die Gefahr naht (vor allem in Form der wilden Tiere). Trotzdem hab ich zweitweise die Musik aktiviert und erfreulicherweise beschränkt sich der Sound auf „Hintergrund-Gedingse“ in Form von bedrohlicher Filmmusik. Dezent und trotzdem Stimmungsvoll, obwohl Ubisoft die Musik auch einfach hätte weglassen können und mir persönlich nichts gefehlt hätte. Dafür glänzt Far Cry 3 mit einer komplett deutschen Vertonung und das sogar mehr oder weniger synchron zu den Lippenbewegungen der Figuren. In Anbetracht des Umfangs der einem Far Cry 3 bietet ist auch das eine beachtliche Leistung.  Andere Spiele-Hersteller können sich hier getrost eine Scheibe davon abschneiden.

Steuerung
Ich habe Far Cry 3 auf dem PC getestet weil ich ein bekennender PC-Zocker bin. Maus-Tastatur, das ist genau mein Ding und das Spiel steuert sich auf dem PC genau so wie es sein soll. WASD um sich zu bewegen, die Maus zum Zielen und herum-zu-schauen, R für Laden, Springen mit Leertaste, alles wie gewohnt und ohne Überaschung. Die Steuerung ist dementsprechend einfach und flüssig. Einzig das man mit dem Mausrad die Waffen nicht wechseln kann hat mich ein wenig gestört aber auch daran gewöhnt man sich relativ schnell. Von dem her nix zu bemängeln ausser der oben schon erwähnten Tatsache das dass Steuern der Fahrzeuge ala Borderland einfacher wäre. Fahren mit WASD und mit der Maus herum-schauen-zu-können hat mir auch in diesem Spiel wieder den einen oder anderen Crash gebracht. Wer sich in Spielen aber viel in Fahrzeugen bewegt wird mit dieser Steuerung keine Probleme habe, schliesslich machen es (fast) alle so.

Far_Cry_11Fazit für Gamer
Far Cry 3 ist meiner Meinung nach ganz klar das Highlight aus dem Jahr 2012.
Hier stimmt einfach alles. Super Story, gute Bedienung, wahnsinns Grafik, viel Platz zum Erforschen, kein lineares Gameplay, massig Abwechslung, alles da wo und wie es sein soll. Unterhaltung vom Feinsten in einer Qualität die Seinesgleichen sucht. Ubisoft mausert sich bei mir ganz klar immer mehr zu einem Garant für wirklich gute, vor allem qualitativ hochstehende Spiele. Hier wurde ein Riesen-Aufwand betrieben um Spieler wie uns zufrieden zu stellen und das ist durch und durch gelungen. Falls Du gerne Ego-Shooter-ähnliche Spiele zockst MUSST Du dieses Spiel einfach haben. Ausser der tranigen Speichermöglichkeit und dem bugy Multiplayer Modus gibt es an diesem Titel, nix, aber überhaupt gar nix auszusetzten…naja ausser das der Ober-Psycho Vaas vielleicht ein wenig mehr hätte mitspielen dürfen. Dafür gibt es hier  -> aber eine kleine Serie von Filmen die Ubisoft zu Far Cry 3 veröffentlicht hat in denen Vaas dann mal so richtig schön zeigen kann wie krank er wirklich ist. Nicht ganz ernst nehmen das Ganze, ist aber trotzdem erst ab 18 Jahren !

Game-Fokus.CH Award für Far Cry 3
Dieses Spiel verdient meiner Meinung nach den Titel bestes Spiel 2012
und darum gibts gleich mal ne fette Neun.

Game-Fokus.CH Bewertung: 9 Punkte von 10

Game-Fokus.ch Bewertung für Far Cry 3
9 Punkte von maximal 10 möglichen Punkten.

Abzug gibt es wegen der fehlenden Möglichkeit den Spielstand während einer Missionzu speichern und
wegen den Bugs im Multiplayer Modus.

Fazit für Eltern
Liebe Eltern, wenn Ihr nun denkt dieses Spiel sei, weil es sooooo gut ist genau das Richtige für Eure Kinder, VERGESST ES ! Auf dem Cover prangert nicht umsonst ein grosses fettes, rotes USK ab 18. Das kommt hauptsächlich davon weil das Spiel sehr, sehr brutal ist. Da wird gekillt was das Zeugs hält und das sieht dann auch noch alles ziemlich realistisch aus. Zudem gibts noch ein klein wenig Sex und Drogen im Überfluss. Der völlig zugeknallte auf Pilz-Trip vorkommende Doktor der einem während dem Spiel in die Geheimnisse der lokalen Planzen Fauna einweiht, lässt wenig Zweifel aufkommen das es sich bei den Pflanzen die man sich auf den Inseln zusammen suchen muss mehr um Drogen als um Medizin handelt (versöhnlicherweise muss man aber sagen, dass dieser Doktor so ungesund ausschaut das nicht der kleinste Zweifel aufkommt das Drogen der Gesundheit nicht wirklich förderlich sind).

Far_Cry_15

Wie dem auch sei, Kinder werden das sicher nicht so sehen und Kinder werden auch mit der massiv übertriebenen Gewalt nicht zurecht kommen. Für mich ein klarer Fall, ohne wenn und aber, meine Kinder kriegen das Spiel sicher nicht vor 18 Jahren. Evt. wenn sie reif genug sind ab 17 oder ab 16 Jahren aber Far Cry 3 ist ganz klar ein Spiel für Erwachsene. Lasst Eure Kinder nicht an dieses Spiel heran, nicht einmal um dem Papi über die Schulter zu schauen was der da macht…!

Far_Cry_12

Die PEGI Empfehlung für Far Cry 3 lautet ab 18 Jahren und die USK Empfehlung lautet auch ab 18 Jahren.
Das hat bei diesem Spiel seine absolute Richtigkeit und ich schliesse mich PEGI und USK vollumfänglich und ohne Kompromisse an !
Die ausschließliche Empfehlung für Erwachsene kommt zur Anwendung, sobald die dargestellte Gewalt grausam wirkt und/oder bestimmte Gewaltarten dargestellt werden. Was genau grausame Gewalt ist, ist sehr schwer zu definieren, da diese Einschätzung häufig stark subjektiv ist, aber im Allgemeinen wird so die Darstellung von Gewalt bezeichnet, die beim Betrachter Abscheu hervorruft.

Spiel verwendet Schimpfwörter.
 
Spiel bereitet kleinen Kindern Angst oder ist gruselig.
Spiel fordert zum Glücksspiel auf oder gibt Anleitung dazu.

Das Spiel enthält Gewaltdarstellungen oder verherrlicht/verharmlost Gewalt.

Spiel kann online gespielt werden.
Keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG.

Da diese Spiele nahezu ausschließlich gewalthaltige Spielkonzepte thematisieren und häufig eine düstere und bedrohliche Atmosphäre erzeugen, sind sie ausschließlich für Erwachsene. Zu den Genres gehören Ego-Shooter, Action-Adventures und Open-World-Games. Hintergrund der jeweiligen Story sind beispielsweise kriegerische Auseinandersetzungen oder brutale Kämpfe zwischen rivalisierenden Gangs.

 

Flattr this!

Ein Kommentar

  1. Saenn sagt:

    Kleine Anmerkung zum Coop Modus seit dem DLC:

    Da Farcry 3 Allgemein ein super Spiel ist und extrem aufwändig im Singleplayer, wurde im Coop Modus einiges zurückgeschraubt, was ich irgendwie verständlich finde. Die Zwischensequenzen sind nichts im vergleich zum Singleplayer. Oft halbherzig gemacht (sowohl Grafisch wie auch Inhaltlich). Eigentlich keine richtige Story. Mehrere Levels welche Gut und Lustig um einmal durchzuspielen sind. Aber mehrere Bugs und ungereimtheiten tauchen hier auf und vermiesen die killer Tour. Wird nach Patches wahrscheinlich besser. PS: Tatsache ist das in diesem Coop gegeneinander angetretten wird. Minispiele schön und gut, aber nicht in jeder Mission ein Gegeneinander… Es ist Teamplay angesagt…

Schreibe einen Kommentar zu diesem Bericht !

Neuste Testberichte

TEST – Battleborn (PC)

Wenn die Macher der Borderland Franchise aufziehen, um eine abgefahrene Bande von Badass-Helden zu programmieren, die gemeinsam die komplette Existenz ...

TEST – Borderlands 2 (PC)

Also Leute, ganz ehrlich, ich bin obervoreingenommen, parteiisch und ein rieeeesen-Fan der Borderlands-Serie. Demzufolge ist die Wertung in diesem Test ...

TEST – The last of us (PS3)

Wow, Wow, Wow...das warten auf diesen Titel hat sich echt gelohnt! Endlich halte ich eine Version von THE LAST OF ...

TEST – Grid 2 (PC-Game)

Seit 2008 nix mehr aber nun geht Grid eeeeendlich in die zweite Runde.  Schnell, spannend  und auch sehr dynamisch. Ob ...

TEST – HALO 4 (Xbox 360)

Wieder ein Jahr vorbei und 343 Studios bringt ein neues Halo auf den Markt. Mit HALO 4  wird der Master ...